Kategorie
 
 

Segel & Segel-Zubehör für Boote

Wer das richtige Segel kaufen möchte, steht einigen Überlegungen gegenüber. Segel für Fahrtenschiffe und Charter-Yachten müssen andere Bedingungen erfüllen als Segel für ein Regatta-Boot oder eine Jolle. Beim Segeln trifft man oft auf unterschiedliche klimatische Verhältnisse, was Auswirkungen auf die verschiedenen Tuche haben kann. In südlichen Revieren wie dem Mittelmeer zum Beispiel leiden Segel erheblich unter der intensiven UV-Strahlung. In nördlichen Revieren mit höheren Windstärken müssen sie auch höheren Druck- und Zugbelastungen gewachsenen sein. Vom traditionellen Dacron-Segel über Laminat- und Membran-Segel bis zum Kohlefaser-Segel reicht das Angebot an Segeltuchmaterial.

weiterlesen

Laminatsegel bestehen aus dünnen Kunststofffolien, die miteinander verklebt werden. Das macht die Segel leicht, aber empfindlicher gegen Knicke und Falten. Hervorragende Allround-Eigenschaften mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis besitzen Segel aus hochfestem Polyestergewebe wie Dacron, PenTex oder Vectran. Spectra und Dyneema sind Stoffe aus Polyethylen, das eine hohe Bruchlast, geringes Gewicht und gute UV-Beständigkeit besitzt.

Unabhängig vom Material spielt die Verarbeitung eine große Rolle. Nicht nur die einzelnen Bahnen, auch Lieken, Hals und Schothorn müssen besonders verstärkt gefertigt werden, da hier die größten Kräfte beim Segeln auftreten. Durch computergesteuerte Schnitte lassen sich hochwertige Segel für Jollen und Yachten fertig konfektioniert herstellen. Bei vielen Einheitsklassen wie 470er, 420er oder Opti sind Abmessungen und Fläche vorgegeben. Leichtwindsegel wie Spinnaker, Gennaker und Blister werden aus extrem leichtem Nylon gefertigt. Relativ hohe Festigkeit ist mit großer Elastizität kombiniert. Je nach Schnitt und Vernähung der Stoffbahnen variiert die Herstellung und Festigkeit von Spinnaker & Co. Auch diese Segel sind je nach gewünschter Segelfläche und Vorlieklänge fertig konfektioniert von Segelmachern lieferbar.

Ein spezielles Starkwindsegel oder Sturmsegel sollte an Bord einer seegehenden Yacht nicht fehlen. Das relativ dünne Tuch von Rollsegel ist nur begrenzt für hohe Belastungen geeignet, in gerefftem Zustand lässt sich das Segelprofil nicht mehr gut trimmen. Sturmsegel werden aus besonders starkem Tuch verarbeitet, sind flach geschnitten und werden über Stagreiter oder Mastrutscher angeschlagen. Segel sollten auch unter Belastung weitgehend formstabil bleiben, was durch den Schnitt der Tuchbahnen erreicht wird. Bewährt und preisgünstig ist der Horizontalschnitt bei Großsegeln, Radialschnitte werden wegen der diagonalen Krafteinleitung bei Vorsegel eingesetzt. Segel in hochwertiger Markenqualität können Sie beim Wassersportspezialisten Compass unter Compass24 günstig kaufen. Segler finden hier auch eine große Auswahl an Zubehör für ihr Segelboot.